Wurfmesser Handbuch
endlich Wurfmesser verstehen

Eine Handvoll guter Wurfmesser: M1, Ziel, Faka, Perfect Balance.

Gute Wurfmesser stecken mit einem Tschack! im Holz. Wir zeigen, wie beim Wurfmesser Schwerpunkt, Gewicht, Griff und Spitze beschaffen sein müssen, damit man satte Treffer bekommt. Denn mal ehrlich, das billige Wurfmesser vom Flohmarkt will einfach nicht stecken bleiben, egal wie man es wirft. Lies bei uns, was neben ausreichend Gewicht und einer spitzen Spitze ein gutes Wurfmesser ausmacht, und wie man es pflegt.

Um dein perfektes Wurfmesser zu finden, schau in die Wurfmesser Sammlungen und Tests, stöbere in unserem Wurfmesser Shop, oder baue dein eigenes Wurfmesser. Neben Messern kann man natürlich auch Karten oder Äxte werfen.

Der Schwerpunkt eines Wurfmessers

Schema für den Schwerpunkt bei Wurfmessern. Die grüne Linie zeigt die Hälfte der Messerlänge an, die grünen Punkte sind die äußerste Position, bis zu welcher der Schwerpunkt verschoben sein sollte. Klicken um mehr zu lesen.

Der Schwerpunkt eines Wurfmessers sollte in der Mitte sein, also der Hälfte der Länge des Messers - plus oder minus 1,5cm, siehe Bild und Schwerpunkt-Beispiele. Wurfmesser, die so im Gleichgewicht balanciert sind, drehen sich im Flug schön gleichmäßig rund. Ist der Schwerpunkt zu stark verschoben, so beschreiben Klinge und Griff im Flug Kreise unterschiedlichen Durchmessers - und der Wurf ist weniger berechenbar.

Bekommt man ein Messer in die Hand gedrückt mit Schwerpunkt abseits der Mitte, so kann man das schon werfen. Man muss nur die Goldene Regel beachten: Am leichten Ende anfassen! Einfach mal ausprobieren: Packt man das Wurfmesser am falschen (=schweren) Ende, so ist der Schwerpunkt nahe an der Hand, vielleicht sogar schon in der Handfläche - und der Wurf fühlt sich beim Loslassen ungelenk an.

Gewicht und Größe eines guten Wurfmessers müssen in einem passenden Verhältnis stehen. Das Verhältnis von Gewicht zu Länge eines gut ausbalancierten Wurfmessers liegt zwischen 8g/cm und 12g/cm, Beispiele hierfür sind das Faka oder das Hibben. Ausnahmen sind möglich, das mächtige Mountain Bowie lässt sich trotzdem anständig werfen. Am besten probiert man erst aus, welches Gewicht man verlässlich werfen kann, und sucht sich dann ein passend großes gutes Wurfmesser.

Weiterlesen auf unserer Seite zur perfekten Gewichtsverteilung und zum Schwerpunkt bei Wurfmessern.


spitze Spitze und stumpfe Schneide
- perfekt für Wurfmesser

Stumpfe Klinge eines Wurfmessers, die zu Spitze hin flacher wird - richtig spitz eben. Klicken für eine schematische Zeichnung.

Ein gutes Wurfmesser darf keine scharfe Klinge haben! Man schneidet sich sonst todsicher irgendwann, und zurückprallende Messer werden richtig gefährlich! Ein Klingengriff ist auch nur bei einem stumpfen Messer möglich. Wurfmesser mit einer scharfen Klinge stecken auch nicht besser - das Wichtigste hierfür ist ein konstanter Wurf, bei dem das Messer mit der Spitze voran im Ziel ankommt.

Eine spitze Messerspitze sorgt dafür, dass das Messer gut ins Holz eindringt. Sie sollte allerdings flach und nicht dick sein, sonst braucht das Messer mehr Kraft, um ins Ziel einzudringen. Ein Indiz für eine zu dicke Klingen ist es, wenn das Wurfmesser mit der Spitze voran ankommt, aber am Ziel einfach "abtropft". Die perfekte Messerspitze für das Messerwerfen entsteht aus einer stabilen, stumpfen Klinge, die zur Spitze hin flach und schmal und damit spitz zuläuft - siehe Zeichnung. Auch der Messerrücken sollte zur Spitze hin flacher und spitz werden. Zu sehr in die Länge gezogene "Nadelspitzen" brechen leicht ab.

Wurfmesser sind normalerweise aus einem weichen Stahl, beim Üben werden zwangsläufig Scharten entstehen. Die kann man zwar selbst wieder reparieren - bei scharfen Klingen aber nur mit sehr viel Aufwand. Noch ein Grund, bei seinen Wurfmessern nur stumpfe Schneiden zu dulden.


Das Gewicht - Wie schwer soll das Wurfmesser sein?

Auf jeden Fall nicht zu leicht! Wurfmesser mit 200g Gewicht sind gut zum Anfangen geeignet. Leichtere Wurfmesser lassen sich nur schwer kontrollieren, sie "flattern" im Flug und prallen oft gefährlich vom Ziel ab. Für größere Entfernungen ab 5m kann man gut zu Wurfmessern mit 250g oder mehr übergehen. Ab 400g Gwicht braucht man schon einiges an Muskelkraft und Übung.

Ausprobieren: Das Messer am Griff zwischen Daumen und Zeigefinger nehmen, Klinge nach unten. Jetzt mit dem Arm einen Ruck in eine ungefährliche Richtung machen, dabei das Messer festzuhalten versuchen. Rutscht der Messergriff dabei zwischen den beiden Fingern nach vorn oder fällt das Wurfmesser herunter, ist es zu schwer. Es lohnt auch, seine Finger zu kräftigen.

Allgemein gilt, dass schwerere Wurfmesser im Flug stabiler sind. Mehr Gewicht heißt mehr Masse heißt höhere Trägheit - und das bedeutet dass man schon mal kleine Fehler im Wurf machen kann, ohne den Flug zu beeinflussen. Das wird durch den höheren Kraftaufwand erkauft, bei weitem nicht jeder kann die schweren Messer noch präzise werfen. Auch um das Feingefühl zu entwickeln, rate ich deshalb dazu, mit leichteren Messern anzufangen. Schwerere Wurfmesser sind dann kein Problem mehr, wenn man die Gewichtsklasse darunter beherrscht.

Ursprüngliches hochwertiges Viper-Wurfmesser, Ganzmetall-Griff mit Löchern.

Gerader Messergriff

Wurfmesser Griff, das Leder ist angenietet und wird häufig getauscht werden müssen.

Ich nehme Wurfmesser, bei welchen der Griff einfach aus einem geraden Stück Stahl ist. Die gleiten schön aus der Hand, und das ist das Wichtigste.

Holz- und Plastikgriffschalen und sogar angenietetes Leder haben den Nachteil, dass sie sich letztendlich ablösen und der (externer Link / neues Fenster)Griff repariert werden muss. Manche Werfer finden, dass sich aber Holz einfach gut anfasst, oder dass Wurfmesser ohne extra Griff zu klein für ihre Pranken sind.

Beim geraden silbernen Griff des Faka kann das Wurfmesser glatt aus der Hand gleiten. Die schwarzen Griffschalen an dem Perfect Balance kann man glücklicherweise abschrauben. Die Nieten am braunen Griff fallen schon heraus. Das Ziel ist eines der wenigen Wurfmesser, die ordentlich genug hergestellt sind, um Löcher im Griff zu haben und trotzdem stabil zu sein.

Es gibt ausgefallen geformte Wurfmesser, mit schnörkeligen Aussparungen und Haken an Griff oder Klinge. Die sorgen aber nur dafür, dass das Wurfmesser sich gut verkauft, nicht aber für einen stabilen, glatten Wurf. Ausschnitte und Löcher sind Sollbruchstellen im Messer. Und alles was hervorsteht, schabt an der Haut von Handfläche oder Finger - wir verstehen, dass das Wurfmesser dann nicht mehr glatt aus der Hand gleiten kann.
Wer unbedingt ein Messer werfen muss, das am Griffende einen Knauf oder Ring hat, lernt den (externer Link / neues Fenster)Handflächen-Wurf.

Ein Blick auf die Griff-Beispiele im Bild: Links ein vorbildlich gerader Ganzstahl Griff, der schön und kontrolliert aus der Hand gleiten wird. Die schwarzen Griffschalten können abgeschraubt werden, das ist so noch in Ordnung. Die Nieten in der braunen Griffschale fallen schon heraus. Die Löcher im Griff ganz rechts werden an den Fingern entlang rubbeln, Schmutz vom Boden aufsammeln, und sind wie erwähnt grundsätzlich Sollbruchstellen im Wurfmesser.

Falls das Messer zu früh aus der Hand rutscht (obwohl die Finger schon kräftig genug sind), kann man den Griff mit einem nicht zu rauen Tape umwickeln, beispielsweise dünnem Kreppband oder Isolierband. Damit das Wurfmesser nicht durch den "Dachziegel-Effekt" in der Handfläche hängen bleibt, fängt man mit dem Wickeln am Griff-Ende an.
Umwicklungen aus Fallschirmleine verwendet keiner der Werfer, die ich kenne. Durch die Paracord-Wicklung kommt das Wurfmesser nur sehr ruckelig aus der Hand, und die Leine schneidet man sehr schnell durch, sobald die Messer dicht beieinander ins Ziel geworfen werden.



Aufbau eines Wurfmessers

Die Spitze eines Wurfmesser muss nur stabil und spitz sein. Die Spitze eines Wurfmesser muss nur stabil und spitz sein. Wo die Klinge in den Griff übergeht, ist bei Wurfmessern schlechter Qualität eine Sollbruchstelle. Wo die Klinge in den Griff übergeht, ist bei Wurfmessern schlechter Qualität eine Sollbruchstelle. Scharten ausfeilen, sonst können sie die Haut der Hand verletzen bei Wurf. Scharten ausfeilen, sonst können sie die Haut der Hand verletzen bei Wurf. Eine stumpfe Klinge vermeidet Verletzungen. Ein gerader Griff sorgt für einen glatten Abwurf. Das Messer soll dann aus der Hand gleiten, wenn sich diese öffnet, nicht früher. Ein gerader Griff sorgt für einen glatten Abwurf. Das Messer soll dann aus der Hand gleiten, wenn sich diese öffnet, nicht früher. Sauber machen: Gleich nach dem Training allen Schmutz entfernen und das Wurfmesser trocken reiben. Ein Wurfmesser braucht genug Wumms, um gut im Ziel zu stecken, mindestens 200g Gewicht. Ein Wurfmesser braucht genug Wumms, um gut im Ziel zu stecken, mindestens 200g Gewicht.
Der Aufbau eines Standard Wurfmessers



Messerscheide - Dein Wurfmesser transportieren

Ausgefallene Messerscheide zum Angeben. Sonderanfertigung für die Freeknife M1 Wurfmesser, wird als Achselholster getragen. Dank an Sergey Fedosenko für das Geschenk.

Messerscheiden braucht man hauptsächlich, um seine Wurfmesser zum Werfergelände zu transportieren. Dort wird man die Messer dann in der Hand halten. Ich transportiere meine drei Wettkampfmesser hintereinandergesteckt in einer platzsparenden Dreierscheide.

Meist tut es die Scheide, die beim Messer dabei ist. Sie sollte ein Herausfallen des Messers (durch enge Scheide, Druckknopf, Schlaufe) sicher verhindern. Nützlich ist auch eine Beinschnur, damit das Messer nicht hin- und herschaukelt und dauernd an den Oberschenkel schlägt. Wenn man an die mitgelieferte Scheide ein paar (externer Link / neues Fenster)Schlaufen daran macht, kann man sie fast überall tragen.

Natürlich kann man sich auch extra Messerscheiden machen oder kaufen, beispielsweise um das Messer auf dem Rücken zu tragen und wie die Cowboys aus dem Nacken zu ziehen. Eine (externer Link / neues Fenster)Anleitung für ein entsprechendes Geschirr gibt es bei Thrower; Das hier zum Halten des Messer benutzte Schlauchband (tubular webbing) findet man im Näh- oder Kletterbedarf. Mit dieser Konstruktion ist das Ziehen und Werfen cool, das Zurückstecken aber eine etwas fieselige Angelegenheit.


Sein Wurfmesser pflegen

Ballistol Logo Geschütztes Bildzeichen der F. W. KLEVER GmbH Ballistol, ein gutes Pflegemittel

Sauberhalten! Es genügt, das Wurfmesser mit einem nassen Waschlappen oder Lappen gründlich abzuschrubben und besonders die Schmutzflecken mit Wasser zu entfernen. Anschließend bitte das Messer abspülen und sehr gründlich abtrocknen und trocken aufbewahren. Wenn man das nach jedem Benutzen/jedem Übungstag macht, rosten selbst nicht-rostfreie Messer nicht. Das ist auch schon das ganze Geheimnis der Wurfmesser Pflege.

Sichere Methoden, um Rostflecken zu bekommen, sind hingegen ein Verstauen der noch nassen Wurfmesser, oder das Liegenlassen draußen über Nacht. Oberflächlicher Rost kann mit Hilfe einer Metall Polierpaste entfernt werden. Geeignet ist Polierpaste für blanke Metalle, beispielsweise "ako polish".

Wer sein Wurfmesser besonders pflegen will, kann es mit (externer Link / neues Fenster)Ballistol einreiben, einem Allround-Pflegeöl (gibt es im Baumarkt). Vor dem Werfen die Ölschicht wieder abreiben, damit das Messer nicht rutschig ist. Natürlich kann man auch (externer Link / neues Fenster)Hi-Tec Schutz-Flüssigkeiten verwenden.

Wurfmesser bekommen immer Scharten ab - durch Zusammenstöße mit anderen Wurfmessern, oder Steine am Boden. Solche Kerben bitte gleich reparieren, oder ihr riskiert, euch beim Wurf die Haut aufzuritzen! Zum Glück kann man Scharten in Wurfmessern leicht selbst ausbessern - sogar an der Klingenspitze, da diese nicht scharf sein muss, sondern nur spitz. Das Wurfmesser dazu fest in einen Schraubstock einspannen, und den Kerben dann mit Metallfeile oder einer (externer Link / neues Fenster)Fächerschleifscheibe (an Bohrmaschine oder Winkelschleifer) zu Leibe rücken und sie glätten.

Wenn sich das Wurfmesser verbogen hat, legt man es einfach über zwei Ziegelsteine und stellt sich solange darauf, bis es wieder gerade ist.

Bei Thrower gibt es einen Artikel, wie man sein (externer Link / neues Fenster)Wurfmesser im optimalen Wurfzustand erhält.

* Geschütztes Bildzeichen der (externer Link / neues Fenster)F. W. KLEVER GmbH

Wie viele Wurfmesser braucht man?

Wer mehr als ein Wurfmesser hat, muss nicht nach jedem Wurf zur Zielscheibe laufen, um sein Messer zu holen. Weil man sofort den nächsten Wurf anschließen kann, ist es einfacher, ein Gefühl für die Wurfbewegung zu bekommen, das Training wird effizienter.

In einer Trainingseinheit mit verschiedenen Wurfmesser-Modellen zu werfen ist nicht zu empfehlen. Wenn das Messer dann nicht sauber fliegt, kann man nicht unterscheiden, ob das an der Wurfbewegung lag, oder an den geringfügig anderen Flugeigenschaften des anderen Modells. Von einem Wurfmesser-Modell habe ich auch ein Messer aus einer früheren Reihe mit 10g mehr Gewicht - und selbst das bemerke ich beim Serienwurf im Training.

3

Wie viele Wurfmesser man braucht, hängt davon ab wie viel Geld man ausgeben möchte, wie oft zum Ziel gehen zum Messer holen, und wie schwer der Messerstapel sein darf, den man auf Vorrat in der Hand trägt. Bei dieser Abwägung entscheiden sich die meisten Werfer für drei Wurfmesser im Training. Bei Wettbewerben muss man sogar mindesten drei Wurfmesser mitbringen, damit keine Verzögerungen im Ablauf entstehen.

Steht das Gras hoch, oder es liegen Blätter auf dem Boden, dann ist zu empfehlen, jedes Wurfmesser das auf den Boden fällt sofort zu holen. Das gleiche gilt für Messer, die ein Stück weg vom Wurfziel zu liegen kommen. Denn wer wartet, bis alle Messer geworfen sind, und erst dann einsammeln geht, ist sich sicher, dass er weiß wo alle Messer liegen - findet sie aber trotzdem nicht. Ich habe schon oft sehr lange nach Wurfmessern gesucht, die einfach nicht da waren, wo ich sie ganz sicher habe hinfallen sehen.

Wenn man ein Wurfmesser gefunden hat, das passen könnte, probiert man es erst noch ein paar Trainingstage aus - und kauft sich anschließend noch zwei oder drei andere Exemplare des genau selben Modells.


Wurfmesser für Anfänger

Wir verstehen jetzt, dass Wurfmesser nicht zu leicht sein dürfen, dass scharfe Klingen in die Hand schneiden werden, und dass sich Schnörkel gerne verfangen beim Wurf. Zusammen genommen hat ein gutes Anfänger Wurfmesser folgende Eigenschaften:

Das beste Wurfmesser für Anfänger

Das Faka ist das perfekte Wurfmesser für Anfänger. Natürlich führen wir es in unserem Online Shop - hier klicken.

Meine persönliche Wurfmesser Empfehlung für Anfänger ist das (externer Link / neues Fenster)Faka.

Jetzt verstehst du die wichtigsten Kriterien für ein Anfänger Wurfmesser, und kannst das für dich beste Wurfmesser aussuchen. Einen Eindruck von den einzelnen Modellen bekommst du in unseren Wurfmesser Tests. Wenn dir ein Modell prinzipiell gefällt, schau doch ob du es in einem Geschäft mal in die Hand nehmen kannst.

In unserem (externer Link / neues Fenster)Online Shop finden sich bewährte Wurfmesser, und eine Linkliste verweist auf weitere Versandhandlungen.


Weiterlesen über Wurfmesser





Zusammenfassung: Dein perfektes Wurfmesser soll nicht scharf sein, eine spitze Spitze reicht, damit das Messer sicher im Holz steckt. Leichte Wurfmesser flattern im Flug und sind schwieriger zu kontrollieren. Ausgefallene Formen mit Aussparungen in Klinge oder Griff mögen gut aussehen, verhaken sich aber gerne beim Loslassen in der Handfläche. Schnörkelloses Design ist stabiler! Wer drei Wurfmesser hat, trainiert seine Treffsicherheit und nicht die Beinmuskeln. Stimmt, man kann jedes Messer werfen, aber nur Wurfmesser sind darauf ausgelegt, dauerhaft den Aufprall auszuhalten. Und nein, ein Wurfmesser muss den Schwerpunkt nicht in der Mitte haben, aber es hilft dabei seinen Flug vorhersagbarer zu machen. Nach dem Training immer alle Wurfmesser abwaschen und trockenreiben, und alle Scharten glätten.



Wurfmesser Wissen: Dein Wurfmesser braucht eine spitze Spitze, eine stumpfe Klinge, genügend Gewicht, und den Schwerpunkt in der Nähe der Mitte.

Kauf das perfekte Wurfmesser (externer Link / neues Fenster)in unserem Online Shop.

Wurfmesser aussuchen im Shop


Messerwerfen.de Wurfmesser-Abstandssymbol Übersicht Wurfmesser-Symbol Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzhinweise

Englisch: Throwing knives