Schnellwechsel-Wurfziel zum Messerwerfen

So sieht der Rahmen von Jeans Wurfziel zusammengebaut aus. Klicken zum Vergrößern. Jean wollte zum Messerwerfen ein Wurfziel, bei dem sich das Holz äußerst einfach und schnell wechseln lässt. Die anderen Wurziel-Konstruktionen, die er ausprobiert hat, genügten seinen Anforderungen nicht, und so hat er selbst ein Ziel entworfen, gebaut, und die Bauanleitung hier zur Verfügung gestellt.

Vorteile:
  • Der komplette Aufnahmerahmen ist sehr leicht (weniger als 10 kg) für eine Zielfläche von 95 x 66 cm. Die eigentliche Zielscheibe besteht dann noch aus drei Baudielen, die senkrecht in den Rahmen eingespannt werden - und schon ihre 20 000 Würfe aushalten.
  • Ein Wechsel der Dielen dauert zwei Minuten und erfolgt ohne jegliches Werkzeug - einfach die quer-Traversen herausnehmen, und die seitlichen Griffschrauben lösen, welche sonst die Dielen fugenlos aneinander drücken.
  • Dank Schutzbrett gibt es vorne keine Metallteile oder Schrauben, auf die ein Messer treffen könnte.
  • Die Baumaterialien gibt es im Baumarkt, und sie kosten zusammen weniger als 50€.
Einschränkung:
  • Nur für Werfer, die auch schon etwas zielen können. Axtwerfer könnten bei einem Fehlwurf den Rahmen oder die Klemm-Vorrichtung zersplittern.

Bauplan Wurfziel

Vorschau Wurfziel Bauplan Seite 1 Vorschau Wurfziel Bauplan Seite 2 Vorschau Wurfziel Bauplan Seite 3
JPG / PDF zum drucken JPG / PDF zum drucken JPG / PDF zum drucken
In Blatt 1 des Bauplans sind die Maße der Einzelteile aufgetragen. Auf Blatt 2 finden sich die Aufrisse für kleinere Verbindungsstücke. Die Stückliste ist auf Blatt 3 - hier sieht man auch, wie die nummerierten Teile zusammen passen.
Jetzt sind die Dielen eingespannt, und ein Ziel aufgemalt. Frohes Werfen!
Die Dielen sind im Wurfziel eingespannt, jetzt kann es mit dem Messerwerfen losgehen.
 


Messerwerfen.de Wurfmesser-Abstandssymbol Übersicht Wurfmesser-Symbol Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzhinweise

Englisch: Blueprints for a quick change knife throwing target