Deutsch   English   Italiano

Weltmeisterschaft im Messerwerfen und Axtwerfen / 15. Großes Werfertreffen im August 2015 in Huthwaite, England

Bericht   Ergebnisse   Regeln   Photos

Teilnehmer der Weltmeisterschaft im Messerwerfen und Axtwerfen, August 2015, Huthwaite, England.

Bei der Weltmeisterschaft im Messerwerfen und Axtwerfen vom 20.-23. August in Huthwaite / Nottinghamshire / England kam man sich als Teilnehmer fast vor wie in einer Arena: Die Wettkampfstände waren U-förmig um den Zuschauerraum angeordnet, die Besucher – Freunde und Familie der örtlichen Werfer – hatten einen guten Blick auf die Werfer. Und dem dichten englischen Rasen konnten die zwei Regenschauer nichts anhaben. Von englischer Zurückhaltung dagegen war nichts zu spüren, die Gastgeber vom Verein (externer Link / neues Fenster)KATTA UK und alle Helfer begrüßten alle sehr herzlich.

Mit 133 Sportlern aus 12 Ländern war die Weltmeisterschaft das größte Treffen von Messer- und Axtwerfern, das jemals in England stattfand. Aus acht Ländern waren Teams von fünf und mehr Teilnehmern angereist, erstmals waren auch die USA mit einem eigenen Team vertreten (und schafften es in der Länderwertung gleich auf Platz 5, sehr knappe 5 Punkte vor Russland). Dementsprechend versuchten wir auch, die Ansagen vor Ort viersprachig zu machen – Little John selbst konnte dabei auf die Flüstertüte verzichten.

Teilnehmerländer: Frankreich, England, Russland, Italien, USA, Deutschland, Schweiz, Tschechien; Polen, Lettland, Finnland, Ungarn;

Beim Duell-Cup, Mann gegen Mann (oder Frau), nahm es jeder sehr sportlich und freundlich.Unter den Teilnehmern war der Umgang wie üblich sehr herzlich, die nötigen Sprach-Verrenkungen keine Barriere. Im Verlauf der vier Tage haben nach meiner Schätzung 70 Wurfmesser den Besitzer gewechselt – 30 davon russische Standard-Messer, aus Moskau eingeflogen damit die Werfer-Gemeinde schon mal üben kann, falls eines Tages eine Meisterschaft in Russland statt findet (eigene Messer bekommt man nicht rechtssicher durch den Zoll dort). Die restlichen Messer wurden einfach verschenkt – von manchen Teilnehmern so großzügig, dass sie sich für den Wettbewerb welche zurück borgen mussten. Ein Höhepunkt war der gemeinsame Samstag Abend mit Braten und Apfelsoße, Band, Feuer-Show und Lagerfeuer. Die gemütliche große Runde blieb bis lange nach Mitternacht zusammen, man schlenderte von einem Grüppchen zum nächsten.

Veranstaltungsort war der (externer Link / neues Fenster)Woodend Farm Complex, eine Hundepension mit Schießständen und landschaftlich schönen Teichen zum Fischen – angelegt vor 40 Jahren von der Familie des Gastgebers Dan Mosley. Seine Frau sorgte im Bacon-Hamburger-Imbisswagen persönlich für das leibliche Wohl der Teilnehmer, auf den ruhigen Sitzgelegenheiten konnte man vor oder nach dem Wettbewerb sein Gleichgewicht wieder finden. Danach ging es dann gestärkt wieder zu den zahlreichen Trainingsscheiben auf einem extra Platz, wo geübt, ausgeliehen und gefachsimpelt wurde.

Von der sportlichen Seite gab es keine Überraschungen – die Weltmeisterschafts-Disziplin mit allen Wurfentfernungen direkt hintereinander war nach der Premiere 2014 fast schon Routine. Die mit Messern einzurahmende Silhouette bestand selbstverständlich aus einem Robin Hood-Bogenschützen. Sehr geordnet lief der Duell-Cup ab, wo im KO-System jeweils zwei Werfer auf Zeit gegeneinander antreten. Wessen Messer schneller im Ziel war, entschieden auch heuer elektronische Messgeräte an den verkabelten Scheiben. Das Große Europäischen Werfertreffen versucht die besten Ideen aus ganz Europa aufzunehmen – da war es kein Wunder, dass die Duell-Messgeräte aus verschiedenen Ländern von verschiedenen Erfindern stammten (Mark Bond UK, Walter Steinbeck DE, José Louarn FR). Beim Geschwindigkeits-Werfen kam Sergey Fedosenko wieder auf seine 28 Messer in 20 Sekunden – 10 Messer mehr als der Nächstplazierte!

Die Weltmeisterschaft im Messerwerfen und Axtwerfen war rundum ein Erfolg. Die Sportler waren begeistert von der freundschaftliche Atmosphäre ohne Hektik, dem weiträumigen Gelände und den abwechslungsreichen Disziplinen. An John Taylor, Dan Mosley, Richard Sunderland und all die weiteren Helfer von der KATTA UK einen herzlichen Dank für das Ausrichten der Weltmeisterschaft!


Christian Thiel

(externer Link / neues Fenster)Rosanna Beltracchi, Danke für das sportliche Photo (Zeichen B), und (externer Link / neues Fenster)Martin und Sarah Hainsworth für das große verlinkte Panorama-Gruppenphoto.


Neues aus dem EuroThrowers-Dachverband

Der (externer Link / neues Fenster)EuroThrowers-Dachverband (mit aktuell (externer Link / neues Fenster)17 Mitgliedsvereinen) kümmert sich darum, dass es jedes Jahr eine gemeinsame Meisterschaft gibt, und stimmt die (externer Link / neues Fenster)Regeln dafür ab. Die Organisation vor Ort übernimmt ein Mitgliedsverein – heuer die KATTA UK. Die EuroThrowers helfen bei der Planung, und übernehmen die internationale Bewerbung der Veranstaltung.

Größter Diskussionspunkt bei der Mitgliederversammlung am Donnerstag Nachmittag war, ob nächstes Jahr die Europameisterschaft in St. Petersburg stattfinden soll. Knackpunkt war die Frage, ob sich genügend Werfer finden, die hinfahren, obwohl man seine eigenen Messer nicht ohne eine gewisse rechtliche Rest-Unsicherheit durch den Zoll bekommt. Interessant ist sicher der Jahresbericht, der die Tätigkeit des Vereins vor Augen führt.

In den (externer Link / neues Fenster)Vorstand wurden gewählt: Christian Thiel (DE, Vorsitzender), Norbert Maier (DE, stellvertretender Vorsitzender), Pierre Cazoulat (FR), Duri Vetsch (CH), und Melody Cuenca (USA). Schatzmeisterin ist nun Jacqueline Boof – vielen Dank an Sigrid Hansen-Catania, die diesen Posten die letzten 10 Jahre inne hatte!



Photos

Mehr Photos auf einer extra Seite.Ich habe versucht, die Stimmung der Weltmeisterschaft auf einer extra Seite mit Photos einzufangen. Außerdem haben einige Teilnehmer mehrere Hundert Photos von der Weltmeisterschaft ins Internet gestellt:

Ergebnisse

Ergebnisse angerissen

Komplette Ranglisten, mit Photos

Siegerphotos in Miniatur.



Danke!

Vielen Dank an alle, die dieses Weltmeisterschaft möglich gemacht haben:

Gastgeber Dan Mosley, die Organisatoren Little John Taylor und Richard Sunderland und all die Helfer von KATTA UK, die immer eingesprungen sind wenn es nötig war.


Pete Earnshaw von (externer Link / neues Fenster)Earnshaws, Wakefield, für die Zielscheiben
Alex Hancock von Western Power Distribution für das Holz der Scheibenständer
Alan Lawson und Jayson Smith von Trentside Fixings für Schrauben und mehr
Hire Station in Huthwaite
Mick Leavers vom Cast project
Joe Darrah für die Meisterschafts-Messer
Besonderen Dank and Helen von Hels Kitchen für die Verpflegung
Dels Diner und die Helfer
Die Band (externer Link / neues Fenster)Sea Monster Eyes
(externer Link / neues Fenster)Simon Ratzker und Mark Bond für die Feuer-Show


Die Regeln auf der Meisterschaft 2015

Als Regeln werden die (externer Link / neues Fenster)Europäische Regeln für Messerwerfen und Axtwerfen zur Anwendung kommen (Version 2010), es gibt daher die folgenden Wettbewerbe:

  • Messer 3m, 5m, 7m
  • Axt 4m, 7m
  • Messer und Axt: Lange Distanz; Unterbrechung bei Erreichen der Final-Qualifikations-Entfernungen (11m Messer / 13m Axt)
Testweise gibt es heuer, in Vorbereitung auf den Weltmeisterschafts-Wettbewerb:
  • Axt 5m "Griff nach oben" (Nur bei diesem Einzel-Wettbewerb ist vorgeschrieben, dass die Axt mit dem Stil nach oben stecken muss.)

Zu jedem Wettbewerb muss der Werfer mit einem Satz aus drei Wurfgeräten (Messern/Äxten) mit gleicher Form und Material (das gleiche "Modell" eben) antreten. Ausnahmen nur für Wurfgeräte, die während des Werfertreffens beschädigt werden.

Kombinierte Ranglisten

Für die Präzisions-Wettbewerbe werden vier kombinierte Ranglisten erstellt: Für Frauen und Männer und Messer und Axt getrennt. Messer kombiniert die Wettbewerbe 3m, 5m und 7m, Axt kombiniert die Wettbewerbe 4m, 5m und 7m.

Die Punkte der einzelnen Wettbewerbe werden erst normalisiert, und dann zusammen gezählt. Normalisiert bedeutet hier, dass in jedem einzelnen Wettbewerb der beste Werfer 100 normalisierte Punkte erhält - so wird erreicht, dass Punkte aus anspruchsvolleren Wettbewerben (wie 7m Messer) auch mehr zählen in der kombinierten Rangliste.

Die Präzisions-Ranglisten sind die Grundlage für die Qualifikation zur Weltmeisterschaft im Präzisionswerfen, und für die Länder-Rangliste. Weitere Ranglisten, welche die Ergebnisse mehrere Wettbewerbe kombinieren, gibt es nicht.

Beispiel zum Herunterladen: Kombiniertes Ranking auf Basis der Ergebnisse von Nivnice 2013, im Vergleich mit reiner Punkte-Aufsummierung (erstellt von Alexander Martynov): Excel-Datei

Finale und experimentelle Wettbewerbe

Lange Distanz

Das Finale in der Langen Distanz findet separat statt. Wer sich durch Erreichen der Mindestentfernungen (siehe oben) qualifiziert hat, darf im Finale drei Test-Würfe (zwischen 4m und 10,99m für Messer und zwischen 5m und 12,99m für Äxte) durchführen, danach wird der Wettbewerb fortgesetzt wie in den Standard-Regeln vorgesehen (Start-Mindest-Entfernungen 11m Messer, 13m Axt). Zu gewinnende Titel: WeltmeisterIn im Messerwerfen/Axtwerfen Lange Distanz

Duell-Cup

Wie üblich findet der Duell-Cup statt. Paarweises werfen, wer nach dem Signal schneller die Scheibe trifft, ist weiter. Mit elektronischer Aufschlags-Erkennung!

Die (externer Link / neues Fenster)Regeln des Duell-Cup haben sich seit letztem Jahr nicht geändert (es gab nur einige Klarstellungen).

Weltmeisterschaft Präzision

Für den Titel der WeltmeisterIn im Präzisions-Messerwerfen/Axtwerfen tritt man im Zurückgeh-Modus an.

Nur die besten 20% der Werfer aus den Standard-Genauigkeits-Wettbewerben (mit in der Wertung: Axt 5m) qualifizieren sich für diesen Wettbewerb. Mindestteilnehmerzahl: 20 bei den Männern, 5 bei den Frauen.

Der Wettbewerb findet statt auf die markierten Entfernungen Messer 3, 4, 5, 6, 7m und Axt 4, 5, 7, 8, 10m.

Geworfen wird nacheinander auf 4 Gruppen aus je 3 Zielscheiben (wir sagen es gibt 4 Durchgänge). Bei jedem Durchgang wird pro Entfernungsmarkierung eine Runde aus 3 Würfen geworfen. Angefangen hinter der kleinsten Entfernungsmarkierung, wird nach vollendeter Runde hinter die nächste Entfernungsmarkierung zurück gegangen. Pro Durchgang wird also von allen Entfernungsmarkierungen geworfen. Die Anzahl der Würfe pro Durchgang ist somit: 5 Entfernungen x 3 Würfe = 15 Würfe.
Der Werfer muss nicht genau an den Entfernungsmarkierungen stehen zum Wurf, er hat das Recht bis zu 99cm zurück zu gehen.

Rangliste Länder

Es werden die drei Länder mit den besten Werfern prämiert.

Die Rangliste der Länder basiert auf den normalisierten aufsummierten Punkten aus den Präzisions-Wettbewerben von den fünf besten Werfer pro Land (Männer und Frauen zusammen). Die Rangliste basiert also auf den Ergebnissen der sechs Präzisionswettbewerbe Messer und Axt. Länder mit weniger als fünf Teilnehmern, die alle sechs Präzisionswettbewerbe geworfen haben, finden keine Berücksichtigung in der Rangliste.

Dieses Jahr sind auch die erreichten Entfernungen in der Disziplin Lange Distanz mit in die Länderwertung eingeflossen.

Geschwindigkeit

Ziel ist es, in 20 Sekunden möglichst viele Messer ins Ziel zu werfen. Mindestentfernung 3m.
Die kompletten Geschwindigkeits-Regeln: PDF / OpenOffice.

Silhouette

Messerwerfen in gemalte Zielscheiben, die um eine Silhouette gruppiert sind. Ein Treffer in die Silhouette wird mit Minus 10 Punkten bestraft. Mindestentfernung 3m.
Die kompletten Silhouette-Regeln: PDF / OpenOffice.

Aus Zeitgründen (und wegen Regen) sind folgende geplante Disziplinen nicht durchgeführt wurden:

SNIFE

Eine Kreuzung aus Snooker und Messerwerfen. Die Ziele bestehen aus aufgemalten farbigen Kreisen ("Kugeln"), und die Kugeln müssen angesagt oder einer in einer bestimmten Reihenfolge beworfen werden. Mindestentfernung 3m.
Die kompletten SNIFE Regeln: PDF / OpenOffice.

Lange Distanz Axt

Kein gesondertes Finale

In einigen Disziplinen wurde, anders als geplant, doch nicht für das Finale neu aufgesetzt, was einiges an Zeit sparte. Für künftige Meisterschaften wird empfohlen, nur solche Wettbewerbe mit einem separaten Finale zu versehen, die eine große Zahl von Zuschauern anziehen.
 


Messerwerfen.de Wurfmesser-Abstandssymbol Übersicht Wurfmesser-Symbol Impressum / Nutzungsbedingungen / Datenschutzhinweise

Englisch: World Championship in Knife Throwing and Axe Throwing 2015