Wurfziel - genau ins Schwarze Messerwerfen.de Wurfziel - genau ins Schwarze   Wurfmesser   Anleitung   Online-Shop   Bücher & Videos   Links   Kontakt
 

Bericht zum 3. Werfertreffen vom 29. - 31.08.2003 auf der LBHR bei Berlin

siehe auch bei der (externer Link / neues Fenster) Little Big Horse Ranch

Mehr Bilder   Vereinsgründung


Gruppenfoto mit fast allen Werfern. Der Rekordsommer hatte sich gerade dieses Wochenende ausgesucht, um Pause zu machen, sonst wäre unser drittes Werfertreffen auf der Little Big Horse Ranch wohl ziemlich schweißtreibend geworden. So aber fand die Veranstaltung bei angenehmem T-Shirt-Wetter statt.
Am Freitag trafen wie üblich die ersten Werfer aus Süddeutschland ein und konnten der Farbe auf den Wurfscheiben noch beim Trocknen zusehen. Und natürlich das Übungsziel ausprobieren, das wegen eventueller Fehlwürfe mit einer großzügigen Auffangwand versehen war. Eigentlich sollte es Würstchen über dem Lagerfeuer geben, aber dem machte der Regen den Garaus, also gab es das Essen aus der Pfanne im regendichten Saloon. Dort wurde bis in die späte Nacht über Werferthemen diskutiert. Übernachtet wurde dann in der stilechten, gerade fertig gestellten indianischen Rundhütte, einem Zelt oder dem "Wohnzimmer im Heu". Weiter gereiste Gäste, wie Michel Dujay aus Südfrankreich, schliefen höchst komfortabel in einem preiswerten Hotel in Ort.
Am Samstag ging es nach dem gemeinsamen Frühstück dann ans Einwerfen für die Wettbewerbe, und immer mehr Werfer trafen ein, davon viele bekannte Gesichter von den letzten Treffen. Es wurde letzte Hand an die Wettbewerbs-Scheiben gelegt, die dieses Jahr in einem Halbkreis aufgestellt waren, um das Gelände für die Zuschauer und Schiedsrichter übersichtlicher zu machen. Philippe Catania aus Korsika mit Frau war auch noch angekommen, und so wurden alte Französchisch- und Englischkenntnisse wieder aufgewärmt.
Messerwerfer in Aktion beim Wettbewerb. Nach dem Mittagessen, einer Gulaschsuppe vom Feuer, ging es dann nach einer Sicherheits-Einweisung von Christian Prestin mit den Wettbewerben los. Die Frauen warfen dieses Jahr nicht in einer eigenen Disziplin, bisherige Erfahrungen haben gezeigt, dass sie tendenziell eher besser werfen als die Männer! Die bewährte Reihenfolge wurde nicht geändert: Messer kurz, Messer mittel, Äxte kurz, Äxte Mittel, Messer Distanz, Axt Distanz. An jeder der sieben Wurfscheiben waren wieder ein Schreiber und ein Schiedsrichter, die sich aus sachkundigen Zuschauern und Wettbewerbsteilnehmern rekrutierten und für jede Disziplin rotierten, was die Zahl der benötigten nicht werfenden Helfer klein hält. In den Pausen durfte auf den Übungsstand geworfen werden, man konnte sich an der Bar Kaffee holen oder zum Tisch der Jury gehen um dort die Messer von Dieter und die Videos aus unserem Shop zu begutachten, die dort zum Verkauf ausgestellt waren.
Die Wettbewerbe liefen ohne Störungen oder Probleme ab, ein großes Lob an die Organisatoren! Die Höhepunkte waren sicherlich die beiden Distanzwettbewerbe, bei denen neue Rekordmarken erzielt wurden. Holzfäller Jack stellte sich einfach auf die 16-Meter-Marke und warf die Axt in die Zielscheibe... Die nachfolgenden Werfer konnten sich dann nur noch um die zweiten und dritten Plätze streiten :-) Bei der anschließenden Siegerehrung konnte wieder festgestellt werden, dass einige Werfer sehr oft ganz oben mit vertreten waren. Der Tag klang dann am Lagerfeuer aus, wo man sich bis spät in die Nacht hinein gut unterhielt.
Vereinsgründung Der Sonntag ging wieder gemütlich los mit Frühstück und Spaß-Werfen, das heißt jeder konnte mal andere Messer ausprobieren und auch verrücktere Wurfstile testen. Viele Werfer traten auch schon schweren Herzens die Heimreise an. Um Mittag herum kam es dann zu einem für unseren Sport sehr wichtigen Ereignis: Der Gründungsversammlung des ersten Europäischen Werferclubs! Obwohl die Verhandlungen zweisprachig (D/Fr) mit Simultanübersetzerin geführt wurden, konnten sich die vierzehn Gründungsmitglieder dann doch auf einen Namen und eine Satzung einigen, und der Verein (externer Link / neues Fenster) European Throwing Club Flying Blades (Eurothrowers) war gegründet! Das Ziel des Vereins ist es, Axt- und Messerwerfer aus Europa zu vernetzen und bei der Ausrichtung von Turnieren behilflich zu sein. Natürlich soll auch Öffentlichkeitsarbeit geleistet werden.

Für die Durchführung noch mal ein großes Lob und vielen Dank an Christian Prestin und das ganze Team von der Little Big Horse Ranch! Im nächsten Jahr soll jetzt der Staffel-Stab weitergereicht werden, und das Große Werfertreffen womöglich in einem anderen Land stattfinden.

          Christian Thiel
Vielen Dank den Hobby-Fotografen für ihre Bilder! A: Alleswerfer D: Michel Dujay

Die (externer Link / neues Fenster) offizielle Ergebnisliste findet sich bei der LBHR.

Messer Kurz

Platz 1 Michael 65 Punkte
Platz 2 Thomas 58 Punkte
Platz 3 Franz 57 Punkte
Platz 3 Daniel 57 Punkte
Platz 5 Philippe 56 Punkte
Platz 6 Dieter 50 Punkte
Platz 7 Steffen 49 Punkte
Platz 8 Jenny 47 Punkte
Platz 9 Holzfäller Jack 42 Punkte
Platz 10 Doc 41 Punkte
Platz 11 Nadine 40 Punkte
Platz 12 Michel 34 Punkte
Platz 13 Sigrid 29 Punkte
Platz 14 Frank 27 Punkte
Platz 15 Hacker 25 Punkte
Platz 16 Matze 22 Punkte
Platz 17 Medi 21 Punkte
Platz 18 Peter 19 Punkte
Platz19 Heiko 11 Punkte
Platz20 Christian T. 8 Punkte
Platz21 Christoph 5 Punkte
Platz22 Annette 0 Punkte


Messer Mittel

Platz 1 Michael 41 Punkte
Platz 2 Franz 38 Punkte
Platz 3 Daniel 35 Punkte
Platz 4 Dieter 32 Punkte
Platz 5 Michel 30 Punkte
Platz 6 Philippe 30 Punkte
Platz 7 Holzfäller Jack 26 Punkte
Platz 8 Thomas 24 Punkte
Platz 8 Hacker 21 Punkte
Platz 8 Medi 15 Punkte
Platz 11 Doc 13 Punkte
Platz 11 Christian T. 13 Punkte
Platz 13 Matze 8 Punkte
Platz 14 Sigrid 3 Punkte


Messer Distanz

Platz 1 Philippe 11,30 Meter
Platz 2 Michael 10,70 Meter
Platz 3 Dieter 8,43 Meter
Platz 4 Michel 7,95 Meter
Platz 5 Hacker 6,78 Meter
Platz 6 Daniel 5,04 Meter
Platz 7 Christian T. -
Platz 8 Holzfäller Jack -
Platz 8 Franz -


Axt Kurz

Platz 1 Thomas 62 Punkte
Platz 2 Michael 60 Punkte
Platz 3 Franz 58 Punkte
Platz 4 Alleswerfer 56 Punkte
Platz 5 Daniel 53 Punkte
Platz 6 Standing Bear 45 Punkte
Platz 7 Medi 44 Punkte
Platz 7 Schredder 39 Punkte
Platz 7 Dieter 34 Punkte
Platz 10 Holzfäller Jack 31 Punkte
Platz 11 Doc 22 Punkte
Platz 12 Jenny 21 Punkte
Platz 13 Frank 9 Punkte


Axt Mittel

Platz 1 Michael 48 Punkte
Platz 2 Dieter 46 Punkte
Platz 3 Holzfäller Jack 34 Punkte
Platz 4 Alleswerfer 26 Punkte
Platz 5 Doc 24 Punkte
Platz 6 Standing Bear 23 Punkte
Platz 6 Medi 23 Punkte
Platz 8 Daniel 20 Punkte
Platz 9 Franz 12 Punkte
Platz 10 Schredder 11 Punkte
Platz 11 Frank 10 Punkte
Platz 12 Thomas 6 Punkte


Axt Distanz

Platz 1 Holzfäller Jack 16,09 Meter
Platz 2 Franz 11,85 Meter
Platz 3 Dieter 10,22 Meter
Platz 4 Daniel 9,54 Meter
Platz 5 Michael 9,35 Meter
Platz 6 Schredder 6,96 Meter
Platz 7 Standing Bear -
Platz 7 Frank -
Platz 7 Thomas -


  • Nur Messer mit feststehender Klinge, länger als 23cm und schmäler als 6cm (Schiedsrichter kann nach Probewurf des Teilnehmers auch andere zulassen).
  • Äxte einschneidig und zweischneidig ab 500g. Sie sollten auch solche sein (Stiel und Kopf klar erkennbar)! Bei Zweischneidigen sind nur Treffer mit dem Griff nach unten in der Wertung.
  • Teilnehmer unter 18 Jahren müssen von einem Erziehungsberechtigten begleitet werden. Jeder Teilnehmer muss eine Haftpflichtversicherung haben.
  • 2,50 Euro Meldegebühr pro Disziplin.
  • Disziplinen: 3m (Kurz) Messer und Axt, 5m (Mittel) Messer und Axt, jeweils Mindestentfernungen, Umdrehungen sind nicht vorgeschrieben (Umdrehungsregel kann vor dem Wettbewerb noch abgesprochen werden); Distanzwurf Messer und Axt;
  • Bei Kurz und Mittel je 21 Würfe (7 Scheiben, auf jede drei Würfe), die Messer werden normalerweise nach jedem Wurf herausgezogen und gewertet, können aber auch steckenbleiben. Vor jeden drei Würfen ist ein Probewurf erlaubt, der Werfer muss jeweils vorher erklären, ob er einen machen will.
  • Geworfen werden darf nur nach vorherigem Kommando des Schiedsrichters! Ausnahme ist das Werfen auf dem Trainigsstand. Dieser wird während der Wettkampfpausen durch den Hauptschiedsrichter zum Werfen freigegeben. Hier ist jeder Werfer für die Sicherheit seines Wurfes besonders verantwortlich! Ein Werfen ohne Genehmigung auf dem Trainingsstand oder auf andere Ziele im Gelände sowie das Werfen im Wettkampf ohne das Kommando abzuwarten führt zur sofortigen Disqualifizierung und zum Ausschluß von allen Disziplinen!
  • Wertungen: Bullseye schwarz 6cm 4 Punkte, erster Ring rot 20 cm 3 Punkte, zweiter Ring weiss 40 cm 2 Punkte, dritter Ring rot 50cm 1 Punkt.
  • Messer werden zur Wertung aufgerichtet (90°-Winkel zur Scheibe), bei zwei angerissenen Ringen zählt der Höhere.
  • Bei Äxten zählt die Mitte des Teils der Schneide, die im Holz steckt. Auch hier im Zweifel für den Angeklagten.
  • Höhe der Scheiben: 1,35m bis 1,75m.
  • Der Schiedsrichter hat immer Recht. Bei Regelverstößen, insbesondere gegen die Sicherheitsvorschriften, erfolgt ein Platzverweis.
  • Sonderregelungen (Techniken, Werkzeuge, Wurfstil) müssen vor dem Wettbewerb beim Hauptschiedsrichter beantragt und durch die Mehrheit der dadurch betroffenen Werfer genehmigt werden.
 


Messerwerfen.de Wurfmesser-Abstandssymbol √úbersicht Wurfmesser-Symbol Impressum / Nutzungsbedingungen

Englisch: Knife thrower meeting LBHR 2003